In den amerikanishen kriegsfilmen muss der faind imma andas aussehen als die amerikana, also darf der amerikanishe held auch blond sain, wenn es gegen japana oda araba geht, aba in den filmen gegen die deutshen is der deutshe automatish dik und blond, also is der amerikana normal gebaut und dunkelharig. Das is natürlich ain klishee, wobai sehr wait im norden Deutshlands es tatsächlich sehr viele blonde gibt, aba je südlicha desto weniga. Und dann werden die deutshen durch die vielen immigranten noch dunkla, wobai das wetta dafür sorgt, dass die dunklen wieda blassa werden.

Wenn ich mit Shazza unterweegs in der welt bin, fragen uns die leuti manchmal, was für eine sprache wir da sprechen, ob english, französish oder was. Wenn wir sagen, dass es sich um deutsh handelt, sind vili verwundert: “Aber das klingt ja ganz normal!” Ja, für leuti die eine harte und brutale sprache erwartet ham, is es in der tat ein überraschu. Es is war, dass die deutsche sprache ein harten laut hat, das ‘ch’ wie im wort ‘Pacht’. Andrerseits is der laut kaum anders als das R im wort ‘parte’ wenn die cariocas, die wonis von Rio, es aussprechen. Den laut findet man auch im espanish (mit eim J angezeigt), in den slaviski sprachen, und das nederlandish is voll davon. Verglichen mit dem arabish, klingt die deutshe sprache wie die von nonnenschulmädchen. Das einzige stereotyp, das meiner meinung nach “stimmt”, is die schwirigkeit vo die deutshe sprache. Die is wirklich kompliziert. Portugalish hat 2 genera, männlich und weiblich, und das is schon eine unnötige verkomplizirung. Deutsh hat 3, und dann is das weib SÄCHlich und die sache WEIBlich. Portugalish hat 4 bestimmte artikel, was auch schon zuvil is, deutsh hat 16. Wie auch für das adjektiv. Und dann die satzordnung, die alles andre is als geordnet. Wie sich das anhört, kann ma sich ausmalen, wenn man ein deutshen satz ins englishe übersetzt, one den satzbau zu ändern: Since we these people, the the dishes in the sink lie let have, never liked have, have we decided, them in our club not more intolet.

Trotzdem is nich alles superschwirig in die deutshe sprache, wenn man es mit andren sprachen vergleicht: es mag 4 gramatische fälle haben, aber ruski und generell die andren slaviski sprachen ham 7, und finnish hat 16. Deutsh hat 3 genera, polski hat auch 3, aber männlich is in menschlich, tierisch/pflanzlich und leblos geteilt, also eigentlich 5 geschlechter! Die aussprache, obwol sie silben mit 10 buchstaben aufweist (du schmauchst, du schleichst), hat weniger schwirige laute als das english, die von den meist auslandis einfach falsch ausgesprochen werden – versteen tun es die meistis trotzdeem, die muttersprachis weil sie’s gewont sind, BSE (bad simple english) zu hören, die nichtmuttersprachis weil sie’s gewont sind, dises english zu hören und zu sprechen. Die deutshe sprache hat keine wörter one vokale, wie die slaviski sprachen (im tschekischen z.b. sagt ma ‘strc prst skrz krk’, wenn ma dem gesprächspartni sagen möchte, li soll den finger in den hals stecken), sie hat keine töne wie in chinesish, wo zu allem überfluss fast alle laute ganz anders klingen als im rest der welt. Die ortografie is weit davon, perfekt zu sein oder fast perfekt wie im espanish, italish oder türkish, dafür is sie auch weit entfernt von el english oder französishe kaos. In disem sinn is deutsh durchschnittlich, wie portugalish: schon absurd, aber die absurdität hat grenzen. Deutsh mag kaotisch sein, is dafür ser flexibel und ausdrucksreich, wegen der möglichkeit, wörter nach eigenem gusto einfach zu kombiniren. Und es gibt so nette wörter wie ‘birselig’, ‘bettschwer’ oder ‘dratesel’. Das letzte kann man leicht übersetzen, bei der übersetzung der ersten zwei get sicher einiges verloren. Ausserdeem hat deutsh den vorteil, dass die wörter oft auf den ersten blick erkennbar sind. Wenn jemand die portugalishe wort ‘aviao’ oder el englishe wort ‘airplane’ hört, muss er fragen oder recherchiren was es bedeutet, wärend ma die bedeutu vo die deutshe wort ‘flugzeug’ oder ‘fliger’ sofort erkennen kann, wenn ma die wörter ‘flug/fligen’ und ‘zeug’ kennt. In english oder portugalish, wenn ma das wort ‘dermatologist/a’ zum ersten mal hört oder sit, muss ma sich informiren. Bei die deutshe wort ‘dermatologe’ is das genauso, aber das vil geläufigere wort is ja ‘hautarzt’, und das is auch für den ungebildesten bauernknecht sofort erkennbar.

Als seenswürdigkeit könnt ich wie gesagt die Alpen empfelen, den Schwarzwald und Minga im süden. Nach  Dachau gen vile turis, aber ich find es nich so schön dort. Ma kann eine reise entlang des Reins machen, umgeben von Hügeln mit vilen schlössern, weinbergen, eine ser freundliche landschaft. Da is auch Köln mit seiner feuchten frölichkeit, seim karneval, da is die Säxische Schweiz, eine art deutshe Grand Canyon, und es gibt Berlin, eine zimlich durchgeknallte stadt. Wenn du wissen willst, was nachtleben bedeutet, ge nich nach New York, London oder Paris, ge nach Buenos Aires, Madrid, Barcelona oder eben – Berlin. Wenn du um 3 ur morgens plötzlich hunger hast, ge aus dem haus bis zur ecke und da stet vileicht ein feines restaurant oder eine kneipe in einer ruine. Und sowol das eine wie das andre werden vermutlich voll sein. Und klar, der nichtrauchi kann zum nichtrauchilokal gen, der rauchi zum rauchilokal, wobei der antirauchi vermutlich schon längst schläft.